Beratung im KBS e.V.

Der KBS e.V. bietet in seinem Selbstverständnis als gemeindenaher, sozialpsychiatrischer Einrichtungsträger verschiedene Beratungsmöglichkeiten im Zusammenhang der Probleme psychisch erkrankter Menschen, ihren Angehörigen und ihrem Umfeld an. Oftmals tauchen im Kontext einer Erkrankung eine Vielzahl von Fragen auf.

Die Beratungen finden in einem ungestörten, vertrauensvollen Rahmen statt, auf Wunsch können sie auch anonym sein. Alle Beratungen in Einrichtungen des KBS e.V. sind kostenlos. Für die Beratungen gilt die Schweigepflicht, es sei denn, etwas anderes wurde vereinbart.

Die Psychosoziale Beratung bietet Menschen in Problem-, Entscheidungs- und Krisensituationen unkompliziert und zeitnah professionelle Hilfe an. Neben Hilfen in sozialen Fragen bietet sie Entlastungs- und Klärungsgespräche in persönlich schwierigen Situationen und gibt Informationen zu psychischen Erkrankungen. Sie ist zeitlich begrenzt, lösungsorientiert und vermittelt gegebenenfalls in andere weiterführende Einrichtungen.

Die Psychosozialen Beratungen finden Sie in den Tageszentren m32 und Wiese30. Für die Beratungen bitten wir um telefonische Anmeldung, auch um Wartezeiten zu vermeiden. Es können auch Termine außerhalb der Sprechzeiten vereinbart werden.

Die Psychosoziale Beratung des Tageszentrums m32 in der Malplaquetstr. 32 findet dienstags von 15 bis 17 Uhr statt. Telefonische Anmeldung unter 455 30 90. Weitere Informationen unter dem Menüpunkt Tageszentrum m32.

Die Psychosoziale Beratung des Tageszentrums Wiese 30 in der Wiesenstr. 30 findet montags von 14 bis 16 Uhr statt. Telefonische Anmeldung unter 462 10 62. Weitere Informationen unter dem Menüpunkt Tageszentrum Wiese 30.

Eine Beratung zum Thema Depressionen und Angsterkrankungen finden Betroffene und Angehörige in der Tagesstätte ANODE. Die Beratungszeit ist mittwochs von 14 bis 17 Uhr in der Utrechter Str. 29, telefonische Anmeldung unter 4508 5711, weitere Informationen unter dem Menüpunkt Therapeutische Tagesstätte für Menschen mit Depressionen und Angsterkrankungen ANODE.

Die Tagesstätte ALTAS für alkoholkranke Menschen bietet eine Beratung zu Abhängigkeit und Sucht. Sie findet dienstags von 11 bis 13 Uhr bei ALTAS in der Utrechter Str. statt, telefonische Anmeldung unter 455 88 72, weitere Informationen unter dem Menüpunkt Therapeutische Tagesstätte für chronisch mehrfach beeinträchtigte suchtkranke Menschen ALTAS.

Je:b ist ein Beratungsangebot zur Selbsthilfe für junge psychisch kranke Erwachsene im Tageszentrum m32, das Hilfe anbietet. Die Beratungen finden montags von 14 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung statt, um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir um telefonische Anmeldung, Tel. 455 30 90.

Viele psychisch kranke Menschen suchen eine Arbeit oder Beschäftigung außerhalb des ersten Arbeitsmarktes. Die Zuverdienstberatung im Tageszentrum m32 (Malplaquetstr. 32) informiert rund um Arbeit und Beschäftigung, hilft bei der Klärung der beruflichen Situation und u.a. der Vermittlung in Zuverdienst sowie bei der Entwicklung persönlicher Perspektiven. Beratungen finden donnerstags von 11 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung statt, um Wartezeiten zu vermeiden bitten wir um telefonische Anmeldung, Tel. 455 30 90.

Über die Möglichkeiten und Bedingungen der Inanspruchnahme einer Soziotherapie können Sie sich bei unserer Soziotherapeutin, Frau Hinkeldey, unter der Telefonnr. 030-400 599-16 informieren und einen Beratungstermin vereinbaren.

Bei persönlichen Krisen und akuten psychiatrischen Störungen finden Sie Unterstützung beim Berliner Krisendienst – Region Mitte von 16 Uhr nachmittags bis 8 Uhr vormittags, ein ärztlicher Hintergrunddienst ist vorhanden, Tel. 390 63 10.
 

 

Den Beratungsflyer des KBS e.V. finden Sie hier