Die Therapeutische Tagesstätte ANODE

Die Tagesstätte Anode ist eine 2013 eröffnete Einrichtung für seelisch erkrankte Menschen mit Depressionen und Angsterkrankungen. Mit unserem vielfältigen Angebot und einem auf diese Zielgruppe zugeschnittenen Konzept ergänzen wir die Angebote im Bezirk Mitte.

„ANODE“ (von griechisch ánodos) bedeutet wörtlich „Aufstieg, Weg nach oben“.

Neben Beratungs- und Gesprächsangeboten finden in unserer Tagesstätte diverse Aktivierungs- und ergotherapeutische Gruppen statt, die wechseln und individuell mit jedem Besucher ausgewählt werden.

Die vorgesehenen Öffnungszeiten an fünf Wochentagen orientieren sich am Bedarf der Tagesstättenbesucher innerhalb eines Zeitraums von 9.00 bis 19.30 Uhr. Im Rahmen der flexibilisierenden Hilfe nach unterschiedlichen Hilfebedarfsgruppen können bis zu 25 unterschiedliche Personen durch die Einrichtung bedarfsgerecht betreut werden.

Es erfolgt eine spezifisch ausgerichtete Arbeit mit seelisch erkrankten Menschen in Gruppen- oder Einzelgesprächstherapien. Die Gruppengespräche finden in kleinen Gruppen statt und werden von Mitarbeitern geleitet.

Wenn Sie und wir nach erfolgter Beratung der Ansicht sind, dass die ANODE die richtige Einrichtung ist, um Sie therapeutisch zu unterstützen, vereinbaren wir weitere Gesprächstermine, bei denen gemeinsam ein Hospitationsplan zum Kennenlernen der unterschiedlichen Angebote, Mitarbeiter/innen und Besucher/innen der ANODE erstellt wird.

Am Ende dieser ein- bis zweiwöchigen Phase besprechen wir mit Ihnen, ob Sie einen Platz in der ANODE beantragen möchten und sollten. Über die Verteilung der Plätze in unserer Tagesstätte wird in der bezirklichen Steuerungsrunde entschieden.

Download Flyer