Beschäftigung: „Die Biber“ des KBS e.V.

„Jeder Mensch will nützlich sein!“ Klaus Dörner

Für Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder seelischer Behinderung ist eine regelmäßige, sinnvolle Betätigung sehr wichtig. Die Beschäftigungsangebote der Biber des KBS e.V. richten sich an psychiatrieerfahrene Menschen, die nach krankheitsbedingter Arbeitslosigkeit wieder tätig sein möchten. Hier haben sie die Möglichkeit, mit Anderen gemeinsam zu arbeiten, sich zu erproben und etwas Geld zu verdienen. Vor allem können sie ihr Selbstbewusstsein aufbauen, ihre Ressourcen nutzen und ihre psychische Stabilität fördern oder erhalten.

So verschieden die Symptome von psychischen Erkrankungen sind, so unterschiedlich sind die Bedürfnisse der Menschen im Bezug auf ihre Arbeit. Die Mitarbeiter der Biber des KBS e.V. bemühen sich, ein breit gefächertes Angebot an Anforderungen, Arbeitszeiten und Aufgabenbereichen vorzuhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Biber-Flyer.

Zur Zeit gibt es die Möglichkeit über die „Ambulante Arbeitstherapie am anderen Ort“ oder „Zuverdienst“ im KBS e.V. beschäftigt zu werden.

Wenn Sie sich für eine Beschäftigung im KBS e.V. (oder im Bezirk Mitte/Wedding) interessieren, vereinbaren Sie bitte einen Termin für ein Beratungsgespräch mit der Zuverdienstberatung im TAZ m32, Frau Gelfort, Telefon: 455 30 90.

Für den Bereich „Beschäftigung“ sind Aufträge von größter Wichtigkeit. Wir bitten Sie um Ihre Mithilfe. Sollten Sie Arbeitangebote für eines der Beschäftigungsprojekte des Vereins haben, freuen wir uns, wenn Sie uns kontaktieren!

Informationen für Auftraggeber finden Sie hier.