Die Gruppenangebote in der ANODE

Die Tagesstätte ANODE bietet ein therapeutisches, individuell mit jedem Besucher abgestimmtes Programm für folgende Personengruppen an:

  • Menschen mit Depressionen zu Beginn einer Erkrankung und Menschen mit Depressionen, die bereits in stationärer Behandlung waren und ambulante Unterstützung zur selbständigen Lebensführung benötigen
  • Menschen mit Angststörungen
  • Angehörige und Helfer von Menschen mit Depressionen und Angststörungen

Durch das tägliche Angebot der Einrichtung kann diesem Personenkreis regelmäßig und langfristig erfolgsorientierte therapeutische Unterstützung angeboten werden. Ziel der Einrichtung ist auch die Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich psychischer Erkrankungen - insbesondere der Depressionen - anzubieten und damit präventiv zu wirken.

Die Zielsetzung der ANODE liegt darin, sozialpsychiatrische Leistungen zur Selbstversorgung im Bereich Wohnen/Wirtschaften, zur Tagesgestaltung und Kontaktfindung, zur Förderung von Beschäftigung, Arbeit und Ausbildung sowie therapeutische Leistungen im Zusammenhang mit den jeweiligen Beeinträchtigungen aufgrund der psychischen Erkrankung anzubieten.
Des Weiteren können integrierte psychotherapeutische Leistungen in Anspruch genommen werden (siehe auch nächste Seite „Psychotherapie“).

Das interaktionelle Handeln in der therapeutischen Tagesstätte stellt einen Schwerpunkt der neuen Tagesstätte dar: Die Gruppenangebote wechseln im achtwöchigen Rhythmus und fördern die Aktivität und das selbstverantwortliche Handeln unserer Besucher.

Dies sind beispielsweise:

  • Ausdruckszentrierte Ergotherapie in Form von Mal- und Keramikprojekten, um eigene Gefühle wahrzunehmen und sich mit ihnen auseinander zu setzen
  • Kompetenzzentrierte Ergotherapie wie Näh-, Koch- und Backgruppen, um vorhandene Fähigkeiten und Interessen zu stärken und neue zu entwickeln
  • Außenaktivitäten, um den eigenen Bewegungsradius und Handlungsspielräume zu erweitern
  • Aktivierungs- und Bewegungsgruppen zur Antriebssteigerung
  • Entspannungs- und Genussgruppen zur Angst- und Stressreduktion

Nach einer Eingangsanamnese mit dem Besucher wird gemeinsam ein individuelles Programm vereinbart, dessen Einzelmodule sich auf die Wünsche, Ressourcen und Problemfelder des Nutzers der Tagesstätte beziehen.

Die Gruppen finden zwischen 9.30 Uhr und 17:30 Uhr statt. Ein Modul dauert 90 Minuten oder 3 Stunden.
Ergänzend zu den hier genannten Angeboten finden in der ANODE verschiedene Gesprächsgruppen und psychotherapeutische Einzelgespräche statt. Informationen dazu finden Sie auf der Seite „Psychotherapie“.

Es kann in Absprache an weniger oder mehr Angeboten teilgenommen werden – je nach Ausmaß des individuellen Hilfebedarfs.
In regelmäßigen Abständen finden Einzelgespräche zwischen den Klienten und dem jeweiligem Bezugsbetreuer des multidisziplinären Teams statt. Eine engmaschige Begleitung sichert die Konzentration auf die Ressourcen sowie auf die aktuellen Schwierigkeiten des Klienten.