Die Gruppenangebote in der ANODE

Die ANODE bietet ein therapeutisches und individuell abgestimmtes Programm für folgende Personengruppen an: 

  •  Menschen mit depressiven Symptomen – mit oder ohne stationäre Erfahrungen
  •  Menschen mit Angststörungen
  •  Menschen, die ambulante Unterstützung zur selbstständigen Lebensführung
     brauchen
  •  Für Angehörige und Helfer/Begleiter von Menschen mit Depression und
     Angststörungen bieten wir u.a. individuelle Beratungsgespräche
     (z.B. den Anode-Themenabend) an
     

     

Ziel der Einrichtung ist es, diesem Personenkreis regelmäßig und langfristig erfolgs- (und bedarfs-) orientierte therapeutische Unterstützung anzubieten und soziale Teilhabe zu fördern. Die praktische Umsetzung umfasst tägliche Angebote und sozialpsychiatrische Leistungen zur Selbstversorgung im Bereich Wohnen/Wirtschaften, zur Tagesgestaltung und Kontaktfindung, zur Förderung von Beschäftigung, Arbeit und Ausbildung sowie therapeutische Leistungen im Zusammenhang mit den jeweiligen Beeinträchtigungen aufgrund des psychischen Erlebens.
Dabei gilt die Interaktion als einer der Schwerpunkte der ANODE: Die Gruppenangebote wechseln im individuell festgelegten (bedarfsgerechten) Rhythmus und beabsichtigen es, die Aktivität sowie das selbstverantwortliche Handeln der Teilnehmer_innen zu fördern.
Auch hat sich die Einrichtung Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit im Bereich psychischer Gesundheit – insbesondere mit Blick auf Depression – zum Ziel gesetzt um damit präventiv zu wirken.


Beispiele solcher Gruppenangebote:

 

  • Aussdruckszentrierte Ergotherapie zur Nutzung der individuellen Kompetenzen eigene Gefühle wahrzunehmen und sich mit diesen auseinander zu setzen
  • Kompetenzzentrierte Ergotherapie zur Förderung von Interessensaustausch um vorhandene Fähigkeiten zu stärken und neue Impulse kennenzulernen (z.B. bei Ernährungsgruppen und Arbeitstherapie)
  • Außenaktivitäten, um den Bewegungsradius und Handlungsspielräume zu erweitern
  • Aktivierungs- und Bewegungsgruppen zur Antriebssteigerung
  • Entspannungs- und Genussgruppen zur Angst- und Stressreduktion

 

Ein partizipativer Rahmen ermöglicht den Teilnehmer_innen der ANODE die Mitgestaltung der Module durch das Einbringen eigener Interessen, Bedarfe, Ressourcen und Problemfelder.


Die Gruppen finden zwischen 9.00 Uhr und 17:30 Uhr statt. Die Länge eines Moduls variiert zwischen 60 Minuten und 3 Stunden.
Ergänzend zu den hier genannten Angeboten finden in der ANODE verschiedene Gesprächsgruppen und therapeutische Einzelgespräche statt.


Auch können integrierte psychotherapeutische Leistungen in Anspruch genommen werden. Informationen dazu finden Sie auf der Seite „Psychotherapie“.


Abhängig vom individuellen Hilfebedarf und in Absprache können weniger oder mehr Angebote in Anspruch genommen werden.
In regelmäßigen Abständen finden Einzelgespräche zwischen den Teilnehmer_innen und dem/der jeweiligen Bezugsbegleiter_in des multidisziplinären Teams statt. Eine engmaschige Begleitung und Kommunikation sichert die Konzentration auf die Ressourcen sowie auf die aktuellen Schwierigkeiten der Teilnehmer_innen.